in Kooperation mit der KulTOURbühne Goch
122 Minuten FSK: 12

Vorstellungen


Samstag, 7. September

  • Einlass ab 18.00 Uhr
  • Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit
  • Eintritt: 6,00 EUR
  • Begrenzte Sitzgelegenheiten vorhanden - Decken, Sitzsäcke, Liegestühle,… dürfen gerne mitgebracht werden
  • Bei Regen entfallen Film und Live-Musik
  • Kurzfristige Info über unsere Homepage bzw. unsere Facebook-Seite

Eintrittskarten

Eintritt 6,00 €

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der KulTOURbühne Goch

Vorverkauf bei der KulTOURbühne Goch im Haus zu den Fünf Ringen (Email: kultourbuehne@goch.de, Telefon: 0 28 23 / 320-202)

Open Air-Kino im Museumsgarten: „Back To Black“

USA, Großbritannien - 2024

London zu Beginn der 2000er Jahre: Die talentierte Sängerin und Musikerin Amy Winehouse (Marisa Abela) findet in den Clubs von Camden ihre Bühne. Mit ihren Songs, ihrer außergewöhnlichen Stimme und ihrem einzigartigen Charisma begeistert sie das Publikum. Schnell werden Musikfans und Talent Scouts auf sie aufmerksam und ihr kometenhafter Aufstieg in den Pophimmel beginnt, doch der Ruhm hat seinen Preis…

Amy Winehouse gilt als eine der größten Künstlerinnen der jüngeren Pop-Geschichte. Sie hat mehr als 30 Millionen Platten verkauft und noch heute, über 10 Jahre nach ihrem Tod, werden ihre Songs mehr als 80 Millionen Mal pro Monat gestreamt. Ihr hochgelobtes zweites Album „Back To Black“ aus dem Jahr 2006 brachte ihr Weltruhm und (damals ein Rekord) fünf Grammys. Mit BACK TO BLACK kommt nun der erste Spielfilm über das viel zu kurze Leben der außergewöhnlichen Musikerin in den Kinos.

 

Musikalisch einstimmen in den Abend wird die Band Exsalté.

Schwerpunkt ist die Indie-Rockmusik. Hierzu gibt es ebenso eigene Songs wie auch Bekanntes mit Independent- und Alternative-Einflüssen sowie der Nähe zum Singer-Songwriter-Genre. Energetische Rhythmuslinien kombiniert Exsalté mit elektrischen und akustischen Gitarrenriffs und melodischem Gesang. Bluesharp- und Ukulelenklänge gehören gleichfalls dazu. Harmonisch-melodisch klingt auch der Bass.

Die vier Musiker haben Ihre Wurzeln im Kreis Kleve: Helmut Dumont (Leadgitarre, Ukulele, Bluesharp, Gesang), Patrick C. J. Hascoët (Gitarre, Bass, Bluesharp, Gesang), Klaus Heckner (Gitarre, Bass, Akkordeon), Alfred Derks (Drums) Die Band bezieht ihre Inspirationen von den großen amerikanischen Rocklegenden unter dem Focus eigenem Songwritings.

Trailer