Programm

 

 





Seit dem 1. September 2013 ist das Goli ein "richtiges" Programmkino mit einer attraktiven Filmauswahl.






Gerne reservieren wir Ihnen Karten für die von Ihnen gewünschte Veranstaltung!
Nutzen Sie unser Kontaktformular: Kontakt.
Reservierte Karten gehen in den freien Verkauf, wenn sie nicht eine Dreiviertelstunde vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.



Unser Goli-Newsletter informiert ausführlich und aktuell über alle Veranstaltungen im Goli Theater!
Sie können ihn einfach über unser Kontaktformular: Kontakt bestellen.

 






Samstag, 15. Juli, 20.00 Uhr

Sonntag, 16. Juli, 15.30 Uhr und 20.00 Uhr


"Die feine Gesellschaft"
(Deutschland/FRankreich - 2016 - 123 Minuten - FSK: 12)

 

Im Sommer 1910 geht Seltsames vor sich an der französischen Normandieküste. Alljährlich findet sich hier der Landadel ein, denn die Luft ist heilsam und die armen Fischer und verlumpten Muschelsammler sind herrlich pittoresk.
Doch dieses Jahr ist etwas anders: zahlreiche Sommerfrischler sind spurlos verschwunden und haben das bizarre Polizistenduo Böswald und Blading auf den Plan gerufen. Schnell deuten die Zeichen auf den Fischer Rohbrecht, der stets hungrig wirkt und den man in der Gegend respektvoll den "Ewigen" nennt. Mit seinem kantigen Sohn Lümmel verdient er sich ein Zubrot, indem er wohlhabende Touristen über die ewigen Gewässer befördert.
So auch die Töchter der Familie van Peteghem, deren herrschaftliches Anwesen in aller gebotenen Dekadenz über der Bucht thront. Dabei verlieben sich Lümmel und die schöne Billie van Peteghem und zwingen Distinguierte und Depravierte in einen allzu plötzlichen Familien-Kontakt.
Während die Polizisten ratlos durch eine groteske Dünenlandschaft voller Nymphomanen, Nudisten und Narzissten pflügen, drängt sich ein entsetzlicher Verdacht auf. Plötzlich verschwindet auch Billie van Peteghem und die Ordnungshüter müssen befürchten, dass die Rohbrechts nicht nur Muscheln, sondern auch Menschen sammeln.

"In "Die feine Gesellschaft" treffen aristokratische Spießer an der französischen Küste 1910 auf Kannibalen: eine herrlich entfesselte Groteske mit Juliette Binoche und anderen Stars in Höchstform."
(Die Presse)

Eintritt jeweils 4,50 EUR - Einlass jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn - Popcorn und Getränke sind für kleines Geld zu haben.







Goli Open Air-Kino 2017

- Laue Sommernächte

- Eine tolle Location

- Kultfilme auf 50 Quadratmetern Leinwand

Das alles könnt Ihr am 5. und 12. August und am 1. und 2. September erleben:



Einlass: immer ab 19.00 Uhr

Eintritt: jeweils 6,00 EUR

Die Filme beginnen bei Einbruch der Dunkelheit.

Sitzgegelegenheiten sind in begerenzter Anzahl vorhanden - eigene Decken, Sitzsäcke, Klappstühle, usw. dürfen gerne mitgebracht werden.

Für Verpflegung in fester und flüssiger Form ist gesorgt.

Für den total unwahrscheinlichen Fall schlechten Wetters finden die Vorstellungen im Goli statt.
Auf unserer Facebookseite gibt es dann rechtzeitig einen Hinweis:

Hier gehts zur Facebookseite





Samstag, 05. August im Museumsgarten (Kastellstraße 9, 47574 Goch): "Willkommen bei den Hartmanns"

Der Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes Richard mit Diallo einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen. Und bald füllt sich das Haus noch weiter. Denn Tochter Sophie, eine ziellose Dauerstudentin auf der Flucht vor einem Verehrer, und der Burnout-gefährdete Sohn Philipp samt Enkel Basti ziehen wieder zuhause ein.
Während der Nachwuchs bald feststellen muss, dass es in der Ehe seiner Eltern kräftig kriselt, durchlebt die Familie durch die ungewohnte Situation in ihrem Haus lauter Wirrungen und Turbulenzen - da geht es den Hartmanns wie dem Rest des Landes.




Samstag, 12. August im Museumsgarten (Kastellstraße 9, 47574 Goch): "Highway to Hellas"

Deutsche Touristen sind normalerweise ziemlich beliebt in Griechenland. Das Problem mit Jörg Geissner ist, dass er nicht als Tourist kommt. Die Aufgabe des Bankangestellten besteht darin, nachzuforschen, ob für vor langer Zeit gewährte Kredite wirklich die seinerzeit angegebenen Sicherheiten bestehen. Schnell ist er den Bewohnern der griechischen Insel Paladiki ein Dorn im Auge. Besonders Supermarktbesitzer Panos will ihm bei seinen Aktivitäten einen Strich durch die Rechnung machen.
Für Geissner beginnt eine Odyssee quer über die Insel und wieder zurück, bei der er viele Steine in den Weg gelegt bekommt, sodass seine Reise ins vermeintliche Urlaubsparadies zum Höllentrip gerät. Doch so sehr sich die Ereignisse auf Paladiki auch überschlagen: Mit der Zeit wird immer deutlicher, dass man sich im Grunde gar nicht so unähnlich ist...




Freitag, 1. September im Museumsgarten (Kastellstraße 9, 47574 Goch): "Monsieur Pierre geht online"

Der grantige Rentner Pierre hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex.
Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal. Pierre ist angetan und probiert unter falscher Identität seine keineswegs eingerosteten Verführungskünste aus.
Schon bald verabredet sich Pierre mit der bezaubernden Flora, doch weil er sich online als sein Internethelfer Alex ausgeben hat, kann er natürlich nicht selbst zum Date erscheinen und schickt stattdessen den in Finanznöten steckenden jungen Mann selbst. Und siehe da: Alex verliebt sich in Flora, die sich wiederum in den Schriftsteller verguckt. Der ebenfalls schwer verliebte Pierre steckt in der Zwickmühle...




Samstag, 2. September im Museumsgarten (Kastellstraße 9, 47574 Goch): "Plötzlich Papa"

Samuel lebt in Südfrankreich in den Tag hinein, genießt das Single-Dasein und geht jeder Verpflichtung und Verantwortung aus dem Weg. Sein süßes Leben wird jedoch unerwartet gestört, als seine Ex Kristin auftaucht und ihm seine kleine Tochter Gloria präsentiert, von deren Existenz Samuel bislang nichts wusste.
Als Kristin sich wieder aus dem Staub macht, lässt sie das Baby in Samuels Obhut zurück, der überhaupt nicht einsieht, warum er sich nun allein um das Kind kümmern soll. Er reist nach London, um die verschwundene Mutter zu suchen - erfolglos. Acht Jahre später lebt Samuel mit Gloria in London und die beiden sind inzwischen unzertrennlich. Nie hätte der einstige Lebemann gedacht, dass er eines Tages einem geregelten Job nachgehen und Verantwortung übernehmen würde. Doch inzwischen ist er überglücklich, Glorias Vater zu sein. Aber dann erscheint Kristin auf der Bildfläche und fordert ihr Kind zurück…




Einlass: immer ab 19.00 Uhr

Eintritt: jeweils 6,00 EUR

Die Filme beginnen bei Einbruch der Dunkelheit.

Sitzgegelegenheiten sind in begerenzter Anzahl vorhanden - eigene Decken, Sitzsäcke, Klappstühle, usw. dürfen gerne mitgebracht werden.

Für Verpflegung in fester und flüssiger Form ist gesorgt.

Für den total unwahrscheinlichen Fall schlechten Wetters finden die Vorstellungen im Goli statt.
Auf unserer Facebookseite gibt es dann rechtzeitig einen Hinweis:

Hier gehts zur Facebookseite







Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns als Mitglied des Goli e.V. aktiv unterstützen!
Unsere Beitrittserklärung finden Sie hier.





 

nach oben